20. Juli 2007

38 Jahre...

Motivation

Das ist immer so eine Geschichte, wenn man sich an ein großes Projekt wagt. Man kennt das Ziel, hat es vielleicht sogar vor Augen, und doch ist die Entfernung so unvorstellbar, dass man fürchtet, es niemals erreichen zu können. Man verliert den Antrieb und lässt sich treiben... Und letzten Endes erreicht man sein Ziel doch nie.

Heute ist der 20. Juli. Ihr solltet es mir gleichtun, mal euren PC verlassen und raus vor die Tür gehen. Genießt die warme Sommerluft, lauscht dem Rauschen der Blätter, den zwitschernden Vögeln und genießt dieses wunderbare Klima, wie es nur euer Planet besitzt. Und dann betrachtet mal eine Welt, die all diese Dinge nicht kennt.

Seht hoch zum Mond! Und gedenkt dieser einen Begebenheit vor fast 40 Jahren, die für immer als Synonym dafür stehen wird, dass nichts, was der Mensch sich vornimmt, unerreichbar bleiben wird.

Wir waren dort oben.



Melancholisch,
Euer SteffL
CEO of Unique Arts Entertainment

Kommentare:

Alex Lehr hat gesagt…

Niemand zweifelt am Erfolg (geschweige denn am erfolgreichen Beenden) eures Projektes...!!

Das Leben zu genießen ist sicherlich eines der größten Gaben, die ein jeder weiter ausbauen muss. Das ist klar.
Umso einfacher wird es, wenn man sich vor Augen führt, was man schon aus eigener Kraft erreicht hat: Schule z.B.
Oder in eurem Fall: aus der Idee des Jimbos tatsächlich einen animierten Film zu meistern, der zwar noch nicht fertig ist, aber fertig werden wird!
Hier ist doch in gewisserweise auch der Weg das Ziel: Die spannenden Herausforderungen, wenn etwas nicht klappt, wie man sich das vorstellt; weniger spannende aber umso mehr nervende Tatsachen (--> RIP Festplatte), die letztlich aber dennoch mit Bravour gemeistert werden.

Es geht doch darum, dass man sich nicht hängen lässt, auch wenn es schwer oder gar unmöglich erscheint... und wie du selbst so schön sagst: "Nichts bleibt unerreichbar!"
Schaut auf den Weg zurück, den ihr bisher geschafft habt, und überlegt, ob ihr es am Anfang für möglich gehalten habt, wirklich dahin zu kommen... und dann schaut mit Optimismus auf den restlichen Weg. Unterteilt ihn in Etappen und er wird wesentlich leichter begehbar sein...


Kopf nicht hängen lassen!

Der Kindergartenfreund :-)
und Fan!

fufu hat gesagt…

aufraffen und weider gehts :)

ich kenn das leidige thema mit der motivation....aber man muss es einfach nur anpacken!

und wo wir beim thema sind...schau...fertig gemacht!
http://www.global-passion.com
hat auch viel motivation gekostet und gab viele durststrecken :)
und sogar mit blog!!!

Alex Lehr hat gesagt…

Ich habe mir mal das Archiv des Blogs durchgelesen...
Ich bin beeindruckt, wie weit Jimbo es geschafft hat.
Ein Steh-Auf-Männchen, das es immer wieder nach oben schafft, trotz aller Probleme und Steine, die ihm in den Weg geschmissen werden...

Für das Durchhaltevermögen ein ganz dickes und riiiiesiges Danke!

Dein Kinnägadde-Kolleesch

Unique Arts Entertainment hat gesagt…

Ach, ihr seid schon klasse! :D
Ich hoffe, eure Treue wird dann durch den Film auch dementsprechend belohnt!