27. März 2013

Das Silmarillion

Grüße euch!

Ja, fast 3 Jahre ist es her, seit es zuletzt etwas von mir zu hören gab. Die Gründe dafür sind nicht von Belang - ich selbst bin froh, sie zumindest außerhalb meines Kopfes hinter mich gebracht zu haben - entscheidend ist nur, dass es mal wieder etwas Neues zu berichten gibt. Fragt sich nur für wie lange!

Damit spiele ich auf den Umstand an, dass folgendes Werk auf den Werken anderer beruht, und dabei meine ich nicht die Petra aus der Spessartstraße oder den Willy von der Trinkhalle. Es handelt sich um niemand geringeren als Professor John Ronald Reuel Tolkien, dessen Sohn Christopher sowie die nicht weniger bekannten Personen Peter Jackson und Howard Shore. Die Rede ist von meiner persönlichen Fassung der Tolkien-Bibel "Das Silmarillion". Da sich trotz des Interesses vieler Fans und Produzenten ein ewig scheinender Rechtsstreit um dieses Buch dreht, der in seiner Bitterkeit sogar ein wenig an die Geschichte um die namensgebenden Silmaril erinnert, wird es in absehbarer Zeit wohl keine audiovisuelle Umsetzung dieses Meisterwerks geben, welche sich an den epischen Qualitäten der Jackson-Filme messen lassen könnte.

Daher habe ich für meinen Kumpel (und Produzenten von Maybe Money..? Productions) zu dessen Geburtstag das Hörbuch, welches vom alten Synchronsprecher Gandalfs, Joachim Höppner († 2006), gelesen wurde, mit den Soundtracks von Howard Shore gemischt und mit ein paar Bildern talentierter Tolkien-Künstler unterlegt, um ihm die Hintergründe der Herr der Ringe- und Hobbit-Trilogien näher zu bringen. Ähnlich wie der Herr der Ringe (ohne mich auch nur annähernd mit Tolkien vergleichen zu wollen O.O) wuchs dieses Projekt aber mehr und mehr und gipfelte schließlich im Kapitel "Vom Anbeginn der Tage", aus dem ein kleiner Animationsfilm geworden ist.

Damit es hier endlich mal wieder was zu sehen bzw. hören gibt, könnt ihr euch hier (oder auf meinem Youtube-Kanal, zu dem die Videos führen) die drei Teile zu Gemüte führen, die ich bisher gemacht habe. Ich persönlich trage sie ja gerne auf meinem MP3-Player mit mir rum - nur als kleiner Vorschlag ;)

Vorerst wird es dabei bleiben, da sie auch jederzeit offline genommen werden könnten (immerhin handelt es sich trotz des Herzblutes um Urheberrechtsverletzung) und ich keine Lust darauf habe, dass die ganze Arbeit am Ende für die Füße war und sie so gut wie keiner sehen kann. Sollten die Teile online bleiben und die Leute weiterhin Freude an dieser Fassung des Silmarillions finden, werde ich die Reihe zu gegebener Zeit aber fortsetzen, um die Kluft bis zur Schlacht des Letzten Bündnisses aus dem Prolog des Herrn der Ringe zu schließen. Damit hätte man, sobald die Hobbit-Trilogie fertig ist, ein gewaltiges und einigermaßen konsistentes Tolkien-Gesamtwerk, mit dem man einige Filmabende oder gar -tage füllen könnte. Eine großartige Vorstellung, wie ich finde!

Ich hoffe, euch gefällt, was ich da zusammengeschustert habe. Über Kommentare abseits von Spam freue ich mich natürlich auch, wenn ich dann und wann in diesen Blog reinschneie. Bis dahin verabschiede ich mich in diese ungewisse Zukunft stilgerecht mit einem melancholischen

Namárië!

Euer SteffL


1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

odgqkujk [url=http://sbac.org/de/monclereaby.aspx]moncler[/url] ltqkpqvj nvybwd yihnai [url=http://sbac.org/de/monclereaby.aspx]moncler outlet[/url] odgljc [url=http://www.monclerjackennoutlets.info/]www.monclerjackennoutlets.info[/url] dxagjq [url=http://sbac.org/de/monclereaby.aspx]moncler outlet[/url] uwzvakgf [url=http://www.monclerjackennoutlets.info/]moncler online shop[/url] nclrdf [url=http://sbac.org/ralphlaureneaby.aspx]ralph lauren outlet[/url] hvckci lsoopnc hegigrmew